#EKDigital: Die Evangelische Kirche zur Digitalisierung

Eine Frau arbeitet in der Natur an einem Laptop. Christliche und technische Icons tauchen auf.

Die Evangelische Kirche zur Digitalisierung

Die Zehn Gebote zum Wandel mit Chancen

Der digitale Wandel verändert unser Leben.
Die Evangelische Kirche will dabei Orientierung geben und fragen:

Wie sieht freiheitliches und verantwortungsvolles Leben in der digitalen Gesellschaft aus?

Um diese Frage zu beantworten, schauen wir auf die Zehn Gebote. Was können wir von ihnen lernen zum Umgang mit digitalen Medien, künstlicher Intelligenz und sozialen Netzwerken?

Freiheit im Netz: Digitalen Wandel verantwortlich und gut nutzen

Menschliche Freiheit ist gut. Eine Grundüberzeugung des evangelischen Glaubens ist, dass diese Freiheit ihren Ursprung in Gottes Liebe für den Menschen hat. Das bedeutet aber auch: Die eigene, persönliche Freiheit ist auf die Freiheit der anderen angewiesen. Diese Achtsamkeit füreinander ist im digitalen Wandel besonders wichtig.

Digitale Bilderwelten: Nicht vergessen, wer wir sind

Unser Leben besteht aus Bildern: Davon, wie wir gerne wären, was wir gerne besitzen würden und wie wir unsere Mitmenschen betrachten. In der Digitalisierung entstehen so neue Bilderwelten, in der sich auch andere ein Bild von uns machen – zum Beispiel Internetkonzerne wie Google. Wie gehen wir damit um?

Digitale Religiösität: Wo ist der Glaube im Internet?

Digitaler Gottesdienst und Twitter-Andacht: Die Digitalisierung gibt der Kirche neue Möglichkeiten, mit den Menschen in Dialog zu treten.

Digitale Arbeit: Freie Zeit haben, um Freiheit zu finden

Digitale Technologien machen unser Leben flexibler. Nur, wenn wir immer und von überall arbeiten können: Wann haben wir dann wirklich frei? Wie wir auch in einer digitalen Welt Zeit für uns und andere bewahren.

Nachhaltig digital leben: Wie wir heute für Generationengerechtigkeit und die Umwelt sorgen

Für unsere Nächsten zu sorgen, bedeutet: Generationen gehen gerecht miteinander um. Also: die Älteren nicht im Stich lassen – die Jüngeren aber auch nicht. Kirche setzt sich deshalb für deren Zukunft und den Klimaschutz ein. Wie können wir Digitalisierung für ein nachhaltigeres Leben nutzen?

Digitale Waffen: Gerechter Frieden ist die Antwort

Von Hackerangriffen bis zu vermeintlich „autonomen“ Waffensystemen: Digitale Technologien ermöglichen neue Formen von Krieg, Gewalt und Überwachung. Müssen wir das akzeptieren? Und wie können wir uns schützen, wenn wir selbst zum Angriffsziel werden?

Digital und frei lieben: Aber nicht auf Kosten anderer

Sexualität frei, selbstbestimmt und verantwortungsvoll leben: Ist das mit dem Internet vereinbar? Absolut, wenn alle verantwortlich handeln und nicht auf Kosten anderer.

Digitale Wirtschaft: Chance für Schutz und Gerechtigkeit

Die Digitalisierung fordert unser bisheriges Verständnis des Wirtschaftens heraus. Jetzt ist es Zeit, Menschen vor neuen Arten der Ausbeutung zu schützen.

Soziale Netzwerke: Mit Respekt diskutieren

Soziale Medien verändern unsere Öffentlichkeit. Viel mehr Menschen können heute im Internet ihre Meinung sagen. Und: jede:r von uns bekommt dort andere Informationen zu sehen. Wie kommen wir so wieder ins Gespräch?

Digitaler Konsum: Lebe deinen Traum – rücksichtsvoll

Kaufen, bewundern und bewundert werden – das Internet ist ein Sehnsuchtsort. Es kann unsere Bedürfnisse in Sekundenschnelle erfüllen, aber auch abhängig und unglücklich machen. Wenn wir das zulassen.

Was denken Sie darüber?

Das Cover der Denkschrift "Freiheit digital"

Tiefer gehen: Die komplette Denkschrift "Freiheit digital"

Im Kontext der Digitalisierung stellen sich die zeitlosen Fragen des Lebens neu: Wie gehen Menschen miteinander um? Welche Verantwortung tragen sie für Umwelt und Leben? In der Denkschrift „Freiheit digital. Die Zehn Gebote in Zeiten des digitalen Wandels“ widmet sich die Evangelische Kirche in Deutschland diesen ethischen Grundfragen und verbindet sie mit einem zentralen Text der biblischen Tradition – den Zehn Geboten. Die Zehn Gebote erweisen sich auch in Zeiten des digitalen Wandels als ethische Grundorientierung für ein Leben in Freiheit und Verantwortung.

Aktuelle Veranstaltung

  • Video-Gespräch

    Veranstaltung zum Ersten Gebot

    Gott ruft Menschen zur Freiheit in der Bindung an sein Wort. Mit diesem Grundimpuls des Dekalogs eröffnen wir mit dem Ersten der Zehn Gebote den Blick auf die Freiheit der Menschen und für die gesamte Schöpfung. Biblische Sprache in die Gegenwart übersetzt heißt hier: Wer in Freiheit handeln will, …

Teilen

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.